Nachrichten aus dem Verein

Wie jedes Jahr schmückt auch 2017 wieder ein Weihnachtsbaum den Vorplatz der Wanderstube. Ein Dankeschön an alle Helfer.

Wie jedes Jahr am Sonntag der Zeitumstellung sind wir auch diese Jahr wieder auf das Schlachtfest gewandert. Gestartet wurde um 8.15 Uhr ab unserer Wanderstube in Altenhof. Bei stürmischen, aber sonst optimalen Wanderwetter, ging es dann über Hünsborn nach Hohenhain. Hier wurde bei zünftiger Musik, leckeres aus dem Backes und deftigen aus der Schlachtküche der Tag verbracht.

17 September 2017, Sonntag, 10:00 Uhr

Schulungsprojekt Landesverband Westf. u. Lipp. Imker mit der Ruhr Universität Bochum,
Tagesseminar mit Zertifikat:

Keine Angst vor dicken Brummern – Seminar zur fachgerechten Beratung bei Problemen mit Hornissen- und anderen Wespenvölkern

Es handelt sich um eine kostenlose Fachberatung.

Referentin: Dr. Pia Aumeier
Veranstalter: Landesverband Westfälischer und Lippischer Imker e. V.
Gastgeber: Wanderfreunde Altenhof e. V.
Ort: Bürgerbegegnungsstätte Altenhof
Don-Bosco-Str. 8
57482 Wenden

Dr. Pia Aumeier Wissenschaftlerin an der Ruhr – Universität Bochum, angesehenen Bienenforscherin und Imkerin.

Keine Angst vor dicken Brummern!
Vom Leben und ökologische Wirken unserer heimischen Wespen.

Lästig sind sie, wenn nicht durch ihre aggressive Art und die giftigen Stiche sogar
lebensbedrohlich“. Solche Sprüche tragen dazu bei, dass Wespen häufig missverstanden und gnadenlos bekämpft werden. Doch Wespen, besonders auch die imposanten Hornissen und bodenbewohnenden „Rasenwespen“, gehören zum europäischen Ökosystem wie unsere Honigsammlerinnen. Als Bestäuber, Schädlingsbekämpfer und Aasfresser tun sie vielfältige Dienste. Und wer es wagt, wie wir im Vortrag, einmal genauer hinzusehen, entdeckt einen atemberaubenden Kosmos an ungeahnten Verhaltensweisen und spannenden Anpassungen dieser fleißigen gelb-schwarzen Damen.

Dr. Pia Aumeier Wissenschaftlerin an der Ruhr – Universität Bochum, angesehenen Bienenforscherin und Imkerin.

Am 22.07.2107 fand unsere Sommerwanderung gemeinsam mit dem SGV-Olpe statt.

Der Hinweg nach Olpe wurde mit dem ÖPNV zurückgelegt.
Startpunkt der Wanderung war die „Bleichewiese“. Die Strecke führte über das „Mutterhaus“, den „Elberscheid“, durch Elben auf den „Balzenberg“.
Hier wurde eine Rast eingelegt.
Da uns auf der 2. Etappe ein Gewitter überraschte, wurde kurzfristig eine Fahrmöglichkeit nach Altenhof organisiert.
An der Wanderstube wurde bei leckerem Gegrillten und kühlen Getränken über mögliche  weitere gemeinsame Wanderungen gesprochen.

Einige Bilder der Wanderung finden Sie in der Bildergalerie

Am vergangenen Samstag traf sich der Vorstand zum Arbeitseinsatz an der Wanderstube. Hier wurde der Platz und Bürgersteig vor der Wanderstube gesäubert. Die Beete wurden vom Unkraut befreit und wieder entsprechend hergerichtet.

Zur Familienwandertag am 1.Mai durften wir, trotz bescheidener Wetteraussichten, über 80 Wanderer begrüßen.
Nach einer ca. 12 km langen Wanderung, mit einer kurzen Rast, ging es zurück in die Dorfgemeinschaftshalle.
Hier war für das leibliche Wohl der Wanderer gesorgt. Es wurde Erbsensuppe, Würstchen und Schnitzel gereicht.
Zur Kaffeezeit wurde ein reichhaltiges Kuchenbuffet aufgebaut.
Bei kühlen Getränken klang der Tag in den frühen Abendstunden aus.

Der diesjährige Karnevalsfrühschoppen der Wanderfreunde war wieder sehr gut besucht. Der Vorstand konnte zahlreiche kostümierte Gäste in der Wanderstube begrüßen. Hier zeigte sich „Gelebte Integration“, da auch einige kostümierte Flüchtlinge der Einladung gefolgt waren.

Im Oktober fand unser Ausflug in die Bayerische Voralpen statt.

Nach einer kurzweiligen Anreise am Mittwoch nutzten die Teilnehmer die noch verbleibende Zeit um die nähere Umgebung in Wackersberg zu erkunden oder heimische Spezialitäten zu verkosten.

Der Donnerstag führte uns nach Mittenwald. Hier standen zwei Wanderungen auf dem Programm. Eine Strecke führte durch die Leutasch-Klamm zum Gasthaus „Gletscherschliff“. Der zweite, etwas anspruchsvoller Weg, über das „Kranzberghaus“ zurück nach Mittenwald.

Die Wanderung am Freitag führte vom Spitzingsee zur „oberen Firstalm“. Nach einer zünftigen Jause und Rückweg blieb noch genügend Zeit um in Schliersee eine kurze Stadtbesichtigung zu machen.

Samstags stand eine Wanderung am Achensee in Österreich auf dem Programm. Hier führte uns der abwechslungsreiche Steig entlang des schönen Sees zur „Gaisalm“. Der Tag fand einen stimmungsvollen Ausklang mit einem Bayrischen Abend. Bei zünftiger Live-Musik und leckerem Spanferkel wurde bis spät in die Nacht in geselliger Runde gesessen.

Nachdem alle am Sonntag wieder wohlbehalten in Altenhof angekommen waren lud der Vorstand noch zu einem gemütlichen Ausklang in die Wanderstube ein. Hier wurde dann bis in den späten Abend über die schöne Fahrt gesprochen.

Bei fast optimalem Wanderwetter begaben sich ca. 25 Wanderer auf die 2 Tages Wanderung der Wanderfreunde Altenhof zum Alpenhaus.

Die Strecke Samstags war ca. 22 km lang. Sie führte abwechslungsreich von Vormwald über Dreiherrenstein, Panoramapark und Rhein-Weser-Turm zum Alpenhaus.

Als besondere Überraschung für die Wanderer wurde auf Einladung von Familie Daus eine Rast an Ihrer Hütte eingelegt. Nach einer weiteren Pause am Rhein-Weser-Turm erreichte man am frühen Nachmittag das Alpenhaus.

Dort wurden die Zimmer und Lager bezogen. Nach einem gemeinsamen Abendessen wurde der Tag mit einem gemütliches Beisammensein abgeschlossen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es dann Sonntags zum auslaufen noch einmal ca. 12 km nach Altenhundem. Von dort wurde dann mit der Bahn die Rückfahrt ins Wendsche angetreten.

Veranstalter der Sternwanderung waren in diesem Jahr die Wanderfreunde Altenhof e.V.

Ca. 60 Wanderer trafen sich an der Wanderstube in Altenhof. Teilgenommen hat der SGV – Wenden, die Qualmende Socken Hünsborn, der Wanderverein Schönau / Altenwenden und natürlich die Wanderfreunde Altenhof.

Die ca. 9 Km lange, sehr abwechslungsreich und vielen Teilnehmern nicht bekannte Strecke ging in Richtung Höhenweg und dann ins Heestal. Eine Verpflegungspause wurde an der Jagdhütte von Willi Buchen eingelegt.

Nach der Rast führte der Weg wieder über den Höhenweg zurück nach Altenhof in die Bürgerbegegnungsstätte. Hier ließen wir den Tag bei guten Gesprächen und leckerer Verpflegung ( frisch gebackenen Fleischkäse) ausklingen.

Im nächsten Jahr laden die Wanderfreunde Schönau / Altenwenden zu der traditionellen Wanderung ein. Geplanter Termin ist der 22. Oktober 2016.